Vom 15. bis 30. Januar 2011 fand im Rathaus der Stadt Teltow (Stubenrauchsaal) eine Ausstellung statt, die sich der Verfolgung jüdischer Bürger Teltows im „Dritten Reich“ widmete und deren Schicksale umfassend darstellte. Erarbeitet wurde diese von der „Arbeitsgruppe Stolpersteine“ in Teltow, die sich 2008 auf Initiative von Rolf-Dieter Bornschein gegründet hat. „Wir wollten mit der Teilnahme an der Kunstaktion des Kölner Künstlers Günter Demnig ein Zeichen setzen in Teltow“, so der Initiator Rolf-Dieter Bornschein.


Die Teltower Historikerin Dr. Gabriele Bergner leitete die Arbeit dieser ersten wissenschaftlichen Ausstellung über einen Aspekt der Teltower Geschichte in der NS-Zeit. „Die dokumentierten Ergebnisse ließen uns auch einige Argumente der Stadt Teltow im Seehofer Restitutionsverfahren in einem ganz neuen Licht sehen“ stellte Frau Dr. Bergner fest. „Insbesondere durch die Erforschung der schrittweisen Entrechtung, Verfolgung und Enteignung bis hin zur Emigration oder Ermordung im KZ waren wir in der Gruppe oft erschüttert über die Perfidität des NS-Systems und die Isolation ehemals geachteter Mitbürger der Stadt Teltow“.

Der Berliner Historiker Jens Leder – Mitglied der Arbeitsgruppe - betont, daß „es einige wenige Zeichen von Hilfsbereitschaft unter diesen schwierigen Bedingungen gegeben hat“.

Im Laufe der Forschungen wurde jedoch immer deutlicher, daß das zur NS-Zeit bislang vorherrschende Geschichtsbild in Teltow in einigen Punkten revidiert werden muß. Die Ausstellung, die auf umfangreichen Archivrecherchen beruht, möchte dazu Denkanstöße geben.

Die Ausstellung war zwei Wochen geöffnet und wurde von über 1000 Interessierten besucht.

Zur Ausstellung ist dieser Katalog erschienen:

                                          

                                          Layout von Sebastian Barthelmes, AVK Teltow)


Die erste im Teltower Stadtblatt-Verlag erschienene Auflage ist bereits vergriffen. Die zweite Auflage erschien 2012 im Eigenverlag, Preis 20.- € + Versandkosten.

Bestellungen bei Sebastian Barthelmes, AVK Teltow, avkteltow@gmx.de


AG Stolpersteine




.